hamansutra

Haman Alimardani wurde 1977 in Teheran, Iran, geboren. Er wuchs in New York und München auf und lebte längere Zeit in Hamburg und London.

Alimardani begann seine künstlerische Laufbahn als DJ und Graffiti-Writer. Er studierte zunächst Graphik- Design in München, um 2004 an der Elite-Universität Central Saint Martins in London sein Studium in Modedesign zu absolvieren. Das College brachte bereits bekannte Größen wie Alexander McQueen oder Hussein Chalayan hervor. Alimardanis unerschöpfliche Neugier ließ ihn in der Zeit seiner Ausbildung alle Facetten des Modedesigns ergründen. So wurde er nachhaltig geprägt durch die Zeit als Assistent von Modemacher Kostas Murkudis (2002) sowie durch seine Lehrzeit in der Münchner Militärschneiderei, in der er den Wert zeitloser Entwürfe zu schätzen und zu verinnerlichen lernte. Als wichtigste Etappe seines bisherigen Werdegangs gilt jedoch die Ausbildung an der Bayerischen Staatsoper in München (2003). Dort arbeitete Alimardani an Produktionen wie Richard Wagners „Götterdämmerung“, Händels „Saul“ und Ballettstücken von Jacopo Godani. Er durchlief der Reihe nach die Repertoireschneiderei, die Herren- und Damenschneiderei sowie die Modisterei und landete schließlich in der altehrwürdigen Schuhmacherei. Auf seinem Weg lernte er nicht nur das nötige Handwerk zur Maßanfertigung ganzer Kostüme. Er bewegte sich auch erstmals auf dem schmalen Grad zwischen Kunst und Mode, den er seither nicht wieder verließ. „Die ganze Welt ist eine Bühne für mich“, sagt Alimardani noch heute und offenbart seinen Anspruch, die Menschen – Darsteller ihres Lebens – kunstvoll in Szene zu setzen. Als Modedesigner hat er unter seinem Label hamansutra bisher für Audi, Benson & Hedges, Deutsche Bahn, Jung von Matt, Mey, Microsoft, Nike, Porsche u.a. gearbeitet.
Alimardanis Affinität zur Musik – bis heute legt er professionell in Clubs auf – spiegelt sich auf immer neuen Wegen in seinem Design wider. Haman Alimardani arbeitet und lebt in New York.

www.hamansutra.com

Unsere Leistungen

  • Klassische PR und Redaktion von 2009-2010