AMOS Showtime-Tour
26.08.-25.09.2010

Die Monopolisten übernahmen die Pressearbeit, Projektleitung und die Blog-Redaktion für das Kunst- und Musikprojekt AMOS Showtime 2010. Auftraggeber war der Münchner Musiker und Entertainer AMOS mit seinem Label Sounds of Subterrania aus Hamburg.
Die AMOS Showtime-Tour startete am 26. August 2010 in Wiesbaden und wurde daraufhin an elf weiteren Abenden mit Vernissage und Releasekonzert gefeiert. Die 5-wöchige Promo-Tour ging durch Deutschland und die Schweiz. Die Vorbereitungen für das gesamte Projekt wurden bereits im Februar 2010 begonnen: Künstler-Akquise, Betreuung von 500 Künstlern, Pressereise mit AMOS und Support der Instandsetzung der Online-Galerie mit 450 Kunstwerken. Die Nachbereitung der AMOS Showtime-Tour geht auch 2011 noch weiter.

2011 wurde das Projekt mit einem iF communication award ausgezeichnet. 2012 ist es für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

***
2010 hatte AMOS mit dem Hamburger Label Sounds of Subterrania ein internationales Musik- und Kunstprojekt ins Leben gerufen: Die neue Platte von AMOS „Showtime“ erschien auf Vinyl mit zunächst weißem Cover, das anschließend von über 400 visuellen Künstlern aus aller Welt bearbeitet wurde. Die Kunstschaffenden kamen aus München, Berlin, Paris, London, New York, Los Angeles, auf den Philippinen, in Budapest, Rom oder Barcelona. Ihre Arbeiten entstammten allen kreativen Genres: von Illustration, Produkt- und Modedesign über Urban Street Art bis hin zu Tattoo Art oder Bildender Kunst. Den Verkaufspreis für das Album inkl. Artwork legten die jeweiligen Gestalter selbst fest. Die Unikate wurden ab August 2010 in der nur für das Projekt erstellten Online-Galerie ausgestellt und zum Verkauf angeboten.
Das Projekt wurde während einer fünfwöchige Tour durch Deutschland und die Schweiz mit Ausstellungen von jeweils ca. 50 Covern und Showtime-Releasekonzerten promotet. Vernissage und Konzert fanden jeweils in der gleichen Stadt und am gleichen Abend statt. Plakate, Flyer und ein aktiv gestalteter Blog mit Social Media-Einbindung sorgten für die mediale Verbreitung des Kulturereignisses. Besprechungen in wichtigen Publikationen wie art Magazin, PAGE, form oder Süddeutsche-Zeitung zeugen von der erfolgreichem Umsetzung des komplexen Kreativunternehmens.

PRESSESTIMMEN

form (Nov/Dez 2010)
“Die neue Symbiose zwischen Musik und Kunst”
“Die Antithese zum neuen Verständnis der Musikvisualisierung”
“Hohe künstlerische Qualität und technische Vielfalt”

SZ (02.09.2010)
“Ein Zitaten-Dschungel und Kreativ-Kosmos aus der Wunderwelt der Pop-Art”
“Konzerte voller Hurra- und Balladenrock”

ArtSchoolVets (10.09.2010)
“Der große Ideenreichtum der einzelnen Künstler ist verblüffend”,
“Amos Showtime schafft wahre Werte”

VICE Magazine (29.07.2010)
“Ein originelles Kunstprojekt, das ohne prätentiöse Selbstverliebtheit auskommt”

Münchner Abendzeitung (02.09.2011)
“AMOS holt den Glam zurück”
“AMOS’ Sound ist unverschämt in seiner Größe”

MIX Magazine (Autumn/Winter 2011/12)
“Big idea”
“Genius”

www.amos-showtime.com

Unsere Leistungen

  • Projektleitung, Blog-Redaktion, Künstler-Akquise, Betreuung von 500 Künstlern, Klassische Pressearbeit, Social Media Relations, Pressereise mit AMOS & Support der Instandsetzung der Online-Galerie (mit der Designagentur mayolove)