3. Forward Festival in München am 30. & 31. Mai 2018

München, 26. Juli – Das Forward Festival für Kreativität, Design und Kommunikation hält am 30. und 31. Mai 2018 erneut Einzug in die Alte Kongresshalle in München. Bei der Konferenz geben unter anderem der Street Culture-Fotograf Boogie, das norwegische Architekturbüro Snøhetta und Matt McCue – Chefredakteur des in New York ansässigen Magazins 99U – Einblick in ihre Arbeiten. Weitere Speaker werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Das Motto des Forward Festivals 2018 lautet Construct-Deconstruct: Im Laufe eines kreativen Schaffensprozesses werden allerlei Prototypen entwickelt, die jedoch nie zu einem ausgereiften Design oder Projekt werden. Einige Forward-Referenten werden dementsprechend Einblick in die Entwicklung ihrer Kreationen geben und nie veröffentlichte Entwürfe präsentieren. Der Vorgang des Erschaffens und Verwerfens wird darüber hinaus auch im neuen Festivaldesign der “Designbude” ZWUPP verbildlicht und durch das Digital Branding-Studio wild auf der Foward-Website interaktiv umgesetzt.

Auch 2018 werden die Forward Festivals in allen Städten programmatisch erweitert: „In den letzten Jahren haben wir die Konferenz sukzessive ausgebaut und ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Student Talks, Workshops, Challenges, Live Performances und Side Events in der Expo Area zusammengestellt. Wir versuchen die Festivals jedes Jahr um neue Elemente zu erweitern. Dieses Jahr betrifft dies vor allem das Rahmenprogramm, das breiter aufgestellt sein wird als jemals zuvor“, erklären die Forward-Gründer Othmar Handl und Lukas Kauer.

Weitere Infos folgen hier oder auf forward-festival.com.