Pressearbeit für Tim Leberecht: Gegen die Diktatur der Gewinner

München, 02. September 2020 – Am 20. August ist das neue Buch des deutsch-amerikanischen Autors, Unternehmers und Kurators Tim Leberecht bei DROEMER erschienen: Gegen die Diktatur der Gewinner. Wie wir verlieren können, ohne Verlierer zu sein. Tim Leberecht ist der scharfsinnige Vordenker für einen neuen Humanismus in unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Er prophezeit: In Zeiten der Digitalisierung und der ständigen Optimierung müssen wir neu lernen, mit Niederlagen umzugehen. Verlieren wird zur unerlässlichen Kernkompetenz.

„Das Gewinnen ist an Grenzen gestoßen, weil unsere Erfolgsgeschichten zu viele Verluste produzieren, von der nahenden Klimakatastrophe zur wachsenden sozialen Ungleichheit bis hin zum Verlust unserer Souveränität in der digitalen Überwachungsökonomie. Wir ahnen, dass die Ära des Gewinnens vorbei ist, dass wir in Zukunft immer mehr und immer wieder verlieren werden.” Tim Leberecht

Wie wir Kunden gewinnen, wie wir Menschen gewinnen, wie wir im Leben gewinnen: Das Dogma vom Gewinnen-Müssen, vom Besser-sein-Müssen, vom Effizienter-sein-Müssen ist ungebrochen. Über das Verlieren spricht keiner – aus Angst, als Versager ausgegrenzt zu werden – im Arbeitsleben, in der Familie, im Freundeskreis. Tim Leberecht sieht darin jedoch eine große Chance: Denn nur eine Gesellschaft, in der wir verlieren können, ohne als “Verlierer” entwertet zu werden, ist eine humane Gesellschaft. Und nur eine humane, also menschliche, Gesellschaft, wird sich den existentiellen Herausforderungen unserer Zukunft stellen können. Leberecht geht auf verschiedene Arten des Verlierens ein und beschreibt Strategien, wie wir mit Niederlagen und Verlusten produktiv umgehen können. Sie reichen von sozialer staatlicher Fürsorge über Raum für Negativerfahrungen in der Arbeitswelt bis hin zum bewussten persönlichen Verzicht.

„Wir müssen das Bedingungslose Grundeinkommen viel intensiver diskutieren – (…) als Mittel, um unsere Definition von Erfolg und Misserfolg, von Gewinnen und Verlieren, von Grund auf neu zu formulieren. Das BGE erlaubt uns, Erfolg nicht länger nur an Produktivität und wirtschaftliche Leistung zu koppeln. Sie ist genau die Utopie, die wir brauchen, um eine neue, menschlichere Gesellschaftsform zu erdenken.” Tim Leberecht

Tim Leberecht begreift die Verletzlichkeit einer durchoptimierten Welt als Stärke. “Gegen die Diktatur der Gewinner” beschreibt die anregende Utopie einer zutiefst menschlichen Gesellschaft der guten Verlierer.

„Es wird Zeit, feminin zu führen und Empathie, Kollaboration und Selbstverzicht zu praktizieren anstelle von Macho, Ego und Durchsetzungsvermögen.” Tim Leberecht

Tim Leberecht ist Unternehmer, Publizist und Kurator. Er ist Mitgründer und Co-CEO der Business Romantic Society, die Unternehmen bei der Visionsentwicklung und Transformation unterstützt und den internationalen Think Tank House of Beautiful Business unterhält. 2015 erschien bei DROEMER sein Buch Business-Romantiker. Tim Leberecht schreibt für Harvard Business Review, Forbes, ada, t3n und die Süddeutsche Zeitung und ist gefragter Redner auf Konferenzen wie DLD, Re:publica, SXSW und TED. Vom 16.–19. Oktober 2020 co-kuratiert er das hybride Business-Festival The Great Wave. Tim Leberecht lebt in Berlin.

timleberecht.de

more >>

“Mädchen an den Ball” startet am 8. Juli bei der FT Gern

München, 02. Juli 2020 – Tolle Nachrichten für fußballbegeisterte Mädchen aus München: Die Freie Turnerschaft München-Gern startet am 08. Juli 2020 um 15:30 Uhr das Sport-Projekt “Mädchen an den Ball”. Das Angebot ist kostenfrei, findet außerschulisch statt und richtet sich an Mädchen zwischen sechs und 16 Jahren, die in drei Altersgruppen aufgeteilt werden (ab sechs, zehn und 13 Jahre). Das Training übernimmt ein vorwiegend weibliches Trainerteam mit Lizenz. Der Unterricht ist inklusiv ausgerichtet und dauert zwischen eineinhalb und zwei Stunden.

Michael Franke, 1. Vorsitzender der FT Gern freut sich riesig, dass das Programm endlich startet: “Corona hat dazu geführt, dass viele Kinder isoliert zu Hause waren und kaum Sport treiben konnten. Bei ‘Mädchen an den Ball’ können sich die Mädchen austoben, ihr Können am Ball verbessern und vielleicht sogar neue Freundschaften schließen. Das Projekt wird unseren Verein sicherlich bereichern.“

SPD und Die Grünen haben Unterstützung zugesagt

“Mädchen an den Ball” sollte eigentlich schon im Mai starten, wurde dann aber durch die Corona-Pandemie ausgebremst. Seit Ende Juni steht nun allerdings auch die Finanzierung durch den Bezirksausschuss Neuhausen-Nymphenburg, deren Vorsitzende Anna Hanusch (Die Grünen) das Projekt ausdrücklich begrüßt. Auch Schirmherrin Kathrin Abele aus der SPD-Stadtratsfraktion zeigt sich optimistisch: „’Mädchen an den Ball’ ist ein wichtiges Projekt. Als Schirmherrin möchte ich das Projekt zukünftig tatkräftig unterstützen.” Ebenso hat Beppo Brem, Grünen-Stadtrat und Chef des Bayerischen Landes-Sportverbands e.V. in München, seinen Support angekündigt. Er hält das Angebot für “wichtig und ganz besonders”. Brem betont: „Wir müssen den Fußball für Mädchen und Frauen in München stärker fördern.“

Eines der wenigen Münchner Outdoor-Angebote für Mädchen

“Mädchen an den Ball” gehört zu den ganz wenigen Outdoor-Angeboten Münchens für den weiblichen Nachwuchs der Stadt. Die Nachfrage ist so hoch, dass die Initiatoren in 2020 nun den Relaunch des Projekts starten. Aber es geht um mehr als nur frische Luft. “Wir haben den Anspruch, pädagogische und fußballerische Fähigkeiten in individueller und intensiverer Weise zu wecken, als dies in einem klassischen Fußballverein möglich ist”, so Anna Seliger vom Bildungs- und Kulturprogramm BIKU e.V., dem Ausrichter des Programms. “Auch die genderspezifische Arbeit nimmt eine wichtige Rolle ein. So möchten wir mit der Teilhabe der Mädchen an einem traditionellen Männersport die natürliche Emanzipation unserer Teilnehmerinnen fördern. ‘Mädchen an den Ball’ bietet eine Möglichkeit, diesem Sport fern von Vorurteilen und Benachteiligungen nachzugehen.”

Mit etwas Glück startet “Mädchen an den Ball” in diesem Sommer auch noch in Giesing, dann in Kooperation mit dem TSV Turnerbund München e.V. Für 2021 sind ingesamt sechs Standorte in München geplant.

facebook.com/maedchenandenballmuenchen

more >>

BIKU e.V.

BIKU e.V. ist das vielfältigen Programm für alle Münchner Kinder und Jugendlichen.
Mit der Bildungs-, Kultur- und Ferienakademie A.PPLAUS und vielen weiteren Projekten, Events und Aktionen wird Kunst, Kultur und die Freude daran in den urbanen Raum tragen.

Ich unterstütze den Verein und sein Programm mit klassischer Presse- und Textarbeit seit Juli 2020.

applaus-xtra.org

more >>

Pressearbeit für Dr. Petra Bock: Der entstörte Mensch

München, 04. Mai 2020 – Heute erscheint das neue Buch der Bestsellerautorin Petra Bock: Der entstörte Mensch. Wie wir uns und die Welt verändern bei Droemer Knaur im Sachbuch. Eine pragmatische Utopie über das Menschsein in unserer Zeit, die aktueller nicht sein könnte. Dass die Welt derzeit verrückt spielt, dass wir alle mehr oder weniger gestört sind, wer würde da nicht zustimmen? Die Corona-Pandemie, die unsere Welt in ihren Grundfesten erschüttert, könnte nicht besser aufzeigen, dass die Menschheit sich scheinbar überholt hat. Wie wird unsere Zukunft aussehen?

Die Transformations-Forscherin Petra Bock hat ein Muster in unserem Denken entdeckt, das die Ursache unserer heutigen Probleme und der Code der bisherigen menschlichen Zivilisation sein könnte. Es ist ein für die heutige Welt zu kurzsichtig angelegtes, automatisch ablaufendes Überlebensprogramm, das uns Krisen immer schlechter bewältigen lässt. Und es macht uns zu einer ein Spezies, die sich und ihre Welt bis zur Selbstzerstörung ausbeutet. Wollen wir die gigantischen Herausforderungen unserer Zeit bewältigen, müssen wir ein fundamental neues Denken finden. Petra Bock zeigt, wie es aussehen könnte und entwirft die Vision einer konsequent lebensfreundlichen Zivilisation.

Petra Bock ist Politikwissenschaftlerin und arbeitet als Managementberaterin und Executive Coach in Berlin. Zu ihren Klienten gehören bedeutende Unternehmen und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Zeitgeschehen. Petra Bock wurde für ihre Arbeit mehrfach ausgezeichnet und ist eine der meistgebuchten Vortragsrednerinnen im deutschsprachigen Raum. Ihre Bücher werden heute weltweit gelesen.

Die Pressearbeit für “Der entstörte Mensch” haben Autorin und Verlag vertrauensvoll in meine Hände gelegt. Ich freue mich sehr :)

der-entstoerte-mensch.de

more >>

Droemer Knaur

Fesselnde Belletristik, populäre Unterhaltungsliteratur, aktuelle Sachbücher, kreative Geschenkbücher und innovative digitale Angebote prägen das Programm der Verlagsgruppe Droemer Knaur. Die Verlagsgruppe hat ihren Sitz in München und ist Teil der Holtzbrinck Publishing Group.

Ich unterstütze den Verlag mit vollumfänglicher PR (TV, Hörfunk, Print- und Online-Medien) in der Sachbuch-Presseabteilung und mit Content-Kreation.

droemer-knaur.de

more >>

Pureganic

PUREGANIC steht für nachhaltige und natürliche Nahrungsergänzung, angepasst auf die individuellen Bedürfnisse des Menschen. Dafür hat das Team von PUREGANIC einen intelligenten Algorithmus entwickelt, der auf aktuelle wissenschaftliche Daten zurückgreift und die Möglichkeit bietet, pflanzliche Zutaten mit einem sehr hohen Nährstoffgehalt individuell und sinnvoll zu kombinieren. Auf diese Weise kann jeder seine Ernährung kinderleicht und effektiv auf natürliche Weise ergänzen und seine Ernährungsziele erfolgreich erreichen.

pureganic.de

more >>

Mayolove

Mayolove sind Spezialisten für Brand Development, Strategy, Design, Content Creation (Web, Mobile App, Video, Social Media) und Marketing. Kunden sind Sport1, Audi, BMW, katjes oder Condé Nast. Geführt wird die Agentur mit Sitz in München von Franz Hartung und Amir Sufi-Siavach.

mayolove.com

more >>

2019 – ick hör dir trapsen

München, 10. Februar 2019 – Drei Dinge wollen wir hier mal eben schnell in die Tastatur hacken:

# Was Mono Tee derzeit auf Instagram veranstaltet, sprengt nahezu jede vergleichbare Form kreativen Outputs auf Social Media. Please check it out: Instagram/MonoTee

# Seit einigen Monaten unterstützen wir Deyn YogaAtelier. Alle Infos zum Programm voll Yoga und Kunst im Dortmunder Unionsviertel finden sich hier: Deyn YogaAtelier

# Wir supporten Borussia Dortmund auf ihrem hoffentlich erfolgreichen Weg zur Meisterschaft 2019. Mehr dazu bald hier auf dieser Plattform. Olé !

Auf einen schönen Frühlingsanfang mit tollen Projekten und vor allem Sonne und Liebe in den Herzen für Mensch, Tier und Baum :) #Nachhaltigkeit #Saveourplanet

Immer Eure Monopolisten

more >>

Deyn YogaAtelier

Deẙn YogaAtelier in Dortmund schenkt Raum, in dem die Besucher mit Hilfe von Yoga, Massagen und kreativen Techniken ihr Selbst immer wieder neu erschaffen, erkennen und anerkennen.
Ein gegenseitig-fließendes Geben und Nehmen wird angestrebt. Den Unterricht erteilen zertifizierte Yoga-Lehrer. Darüber hinaus organisiert die Gründerin Daniela Meyn in regelmäßigen Abständen Ausstellungen der eigenen Kunst und lädt dazu weitere bildende Künstler und Musiker ein.

Deẙn YogaAtelier finanziert sich als Projekt über Spenden und krankenkassengestützte Kurse. Um einen angemessenen Ausgleich zu ermöglichen, gibt es 5er-und 10erKarten zu einem fairen Preis. Yoga wird zu Solipreisen angeboten.

Alle Veranstaltungen finden in einem überschaubaren Rahmen in Achtsamkeit statt.

yogaatelier.jimdo.com

more >>

Pssst… ZWEI neue Sorten Mono Tee im Sommer 2018

München, 12. Juni 2018 – Gleich zwei neue Geschmacksrichtungen Mono Tee stehen noch in diesem Sommer in unserem und auch Eurem Kühlregal. Beide Sorten werden erneut ohne künstliche Aromen und Süßungsmittel auskommen. Mehr Infos dazu bald!

www.monotee.de

more >>